Dienstag, 17. Juni 2014

14.06.14 Nubia-Newcomer Gala



Viele Nachwuchskämpfer fanden am 14. 6. den Weg nach Mainz-Kastel, um sich im Ring im Boxen und K-1 zu messen.

Gleich bei den Jugendkämpfen ging es hart zur Sache.
Justin Beck stach besonders hervor .Er lieferte sich ein wirklich hammerhartes Duell mit Sattar Torkmani , aus welchem er als Sieger hervorging.

                                 Pascal Arscholl (Nubia-Sports ) gewinnt gegen Timo Strianese (Cha-Na Nork Gym) .

Bei den Erwachsenen waren es Pascal Arscholl und Kirill Kolomycev  von Nubia Sports die   ihre Gegner hart KO schlugen , sowie Hani Boghos, der wirklich wunderbar flüssige Techniken zeigte und damit seinen Gegner Zakaria Ouardi  durch Punkte besiegte.

                                  
                                            Hani Boghos (Nubia-Sports) v.s. Zakaria Ouardi (Kickboxschule Mesut Gül)

Eine tolle Leistung lieferten auch die Boxer von  Nubia Sports ab.
Onur Güler und Anna Pfirrmann unterlagen ihren Gegnern zwar durch Punkte, lieferten sich aber harte Schlachten, im Ring und uberraschten mit ihrer Leistung.
                                                     Anna-Pfirrmann mit Merve Güney

Auch die Frauenkämpfe waren absolut mehr als ihr Geld wert.

Nubia-Sports  Kämpferin Justin, musste nach einer dicken Schwellung leider aufgeben und verlor den Kampf gegen Yvonne Reich aus Heidelberg.

Judith Ortmann (La Familia) und Alexandra Juhre (Tempel Fight School) schenkten sich von der ersten Sekunde an nichts und wollten direkt zeigen, wer das Sagen im Ring hatt. Denn Kampf gewann die Kämpferin von La Familia klar nach Punkten.

Alicia Rabetllat(Nubia-Sports) trat gegen Anke Kemmer (Pavan Sut Gym) an. Anke kontrollierte Alicia den Kampf über gut mit den Beinen, wobei die Mainzerin die ganze Zeit mit ihren harten Schlägen gefährlich blieb. Trotz allem klarer Sieg für das Pavan Sut Gym .


                               Kirill Kolomycev (Nubia-Sports) gewinnt gegen Timo Großmann(Boxgymnasium Heidelberg)
Hauptkämpfen des Abends

Engin Top, der im K 1 schon öfter zeigte, dass man in Zukunft  mit ihm rechnen muss, sprang kurzfristig bei einem Sparrings Showkampf ein, obwohl er eigentlich nur als Zuschauer an diesem Tag nach Kastel gekommen war.
Engin spielte schön mit seinem Gegner, punktete mit Armen und Beinen und ließ ihn dann wieder kommen.
Da es in diesem Kampf  eine Wertung geben sollte, machte der Nubia Kämpfer von vornherein klar, dass er hier das Sagen hatt. Klarer Sieg für Team Nubia-Sports .

Kevin Schütze kämpfte gegen Dmitry Syuldin vom City Gym aus Speyer.
Es ging hart los und endete leider nicht nur zu schnell, sondern auch dummerweise in einem Unfall. Der Speyrer traf Kevin mit einem Kopfstoß, worauf dieser den Kampf nicht weiterführen konnte.  Syuldin wurde somit disqualifiziert.

Warum auch immer der Boxkampf zwischen Andreas Wilkening und Lasher Kurun  nicht ebenfalls in einer Disqualifikation endete, fragen sich die Zuschauer bis heute.
Zu Beginn ging alles seinen gewohnten Gang. Während Wilkening versuchte technisch und lang zu punkten, versuchte es Kurun mit der Brechstange. Er schlug viele harte Haken, die zwar meist die Deckung aber auch manchmal ihr Ziel trafen. Zum Ende des Kampfes hin, ging Wilkenings Taktik auf und er traf Kurun wieder und wieder. Als dieser sich nicht mehr zu helfen wusste, zog er einfach aus der Deckung ein Knie hoch und traf den Nubia Boxer mitten im Bauch.
Dafür bekam er zwar einen Punktabzug, aber keine Disqualifikation.
Das war schon eigenartig, aber als dann bei der Urteilsverkündung ein Unentschieden rauskam, trotz des Minuspunktes, fühlte sich nicht nur Andreas sondern auch das Publikum hinters Licht geführt.
                                     Meiko Koczy (Nubia-Sports) lieferte sich einen harten Kampf
 
Unglaublich war ebenso der Kampf zwischen dem Nubia-Sports Fighter Meiko „Pitbull“ Koczy, der wie es schien, ganz Mainz mit in die Halle gebracht hatte und  Ebrahim Hosseinpour von der Tempel Fight School Darmstadt. Wie man Meiko kennt ging er direkt nach vorn und versuchte direkt auf KO zu gehen. Aber mit Hosseinpour hatte er einen Gegner, der genau denselben Stil hatte, wie er selbst. Die beiden schenkten sich nichts, trafen sich immer wieder mit harten Aktionen und eigentlich rechnete man mit einem KO. Aber nein, beide Kontrahenten blieben stehen und warteten auf den Punktentscheid. Es war eine ganz knappe Angelegenheit. 2:1 Punktrichterstimmen für den Darmstädter, wobei ein Unentschieden durchaus gerechtfertig gewesen wäre.

Alles ihm allem eine gelungene Newcomer Gala ,wo das Publikum auf seine Kosten kam .


Ergebnisse   Nubia-Sports  Newcomer  Gala
14.06.2014

Daniel ( leons Tiger Gym) gewinnt gegen Tayfun Ucan (Tempel Fightschool) nach Punkten.
Can Durmaz (Boxgymnasium Heidelberg) gewinnt gegen Sebastian Fritz (Nubia-Sports) nach Punkten.
Justin Beck (Nubia-Sports)  gewinnt gegen  Sattar Torkmani  Kickboxschule Mesut Gül nach Punkten.
Sergej Schalay (Pavan Sut Gym) gewinnt gegen Velhid Sadiki (Nubia-Sports) per K.O.
Ortmann, Judith( La Familia Erfurt) gewinnt gegen Alexandra Juhre (Tempel Fight School) nach Punkten.
Pascal Arscholl (Nubia-Sports ) gewinnt gegen Timo Strianese (Cha-Na Nork Gym) per K.O.
Kevin Schütze (Nubia-Sports ) gewinnt gegen Dmitry Syuldin (City Gym Speyer) wegen Disqualifikation durch Kopfstoß.
Merve Güney(Tempel Fight School) gewinnt gegen Anna Pfirrmann(Nubia-Sports) nach Punkten.
Basti Götz (Boxgymnasium Heidelberg) gewinnt gegen Onur Güler (Nubia-Sports) nach Punkten.
Engin Top (Nubia-Sports) gewinnt in einem Sparringskampf gegen Ostrowski, Christop (La Familia Erfurt) .
Philip Heid (Kickboxschule Mesut Gül) gewinnt gegen Marco Stange (Nubia-Sports) nach Punkten.
Dominik(Akademie Nidda) gewinnt gegen Attila Kasza (Nubia-Sports) durch Aufgabe.
Kirill Kolomycev (Nubia-Sports) gewinnt gegen Timo Großmann(Boxgymnasium Heidelberg) per K.O.
Lucas Baedke (Nubia-Sports) gewinnt gegen Florian Christ (Eragon Gym) per rsc injury.
Helmut Grau(Pavan Sut Gym) gewinnt gegen Yannick Holl (Nubia-Sports) per T.K.O.
Antonius Tews(Akademie Nidda) gewinnt gegen Markus Müller(Nubia-Sports) nach Punkten. 
Hani Boghos (Nubia-Sports) gewinnt gegen Zakaria Ouardi (Kickboxschule Mesut Gül) nach Punkten.
Ebrahim Hosseinpour (Tempel Fight School) gewinnt gegen Meiko Koczy (Nubia-Sports) nach Punkten.
Anke Kemmer(Pavan Sut Gym) gewinnt gegen Alice Rabetllat (Nubia-Sports) nach Punkten.
Yvonne Reich(Boxgymnasium Heidelberg) gewinnt gegen Justin (Nubia-Sports) durch Aufgabe.
Andreas Wilkening (Nubia-Sports) unentschieden gegen Lasher Kurun (Boxgymnasium Heidelberg)



Montag, 2. Juni 2014

Nubia-Fighter Hessenmeister im Muay Thai !!!

Auf der Hessenmeisterschaft starteten  Lars Speinger ,Sebastian Fritz und Alicia Rabetllat .

Sebastian Fritz
traf auf Baran Denirtas, vom TKO Gym. Baran versuchte schnell zu Punkten .Doch Sebastian setzte eindeutig die klareren Treffer und kickte hart. Sieger durch Punkte: Sebastian Fritz (Nubia Sports).

Alicia Rabetllat,
bekam es mit Nathalie Wirth zu tun, die ihren ersten Kampf bestritt. Dafür, dass sie das erste Mal im Ring stand war sie sehr motiviert und ging immer wieder vorwärts, wovon sich Alice aber nicht beeindrucken ließ. Sie Punktete viel mit ihren Geraden und konterte jede Aktion ihrer Kontrahentin problemlos. Klarer Sieg für Team Nubia.

Lars Speinger
bekam es an diesem Tag mit dem härtesten Knochen zu tun. Marcel Kröhl. Die beiden hatten schon diverse Male miteinander gekämpft und es versprach ein spannender Fight zu werden.
Das wurde es auch. Zu Beginn begann Lars mit schnellen Aktionen, ließ Kröhl öfter ins nichts kicken und konterte geschickt. Aber dann punktete Kröhl immer wieder mit langen gerade Aktionen, auf die der Lars keine Antwort fand. Er beherzigte nach der Pause dann immer mehr die Ansagen seiner Ecke und versuchte Kröhl in den Clinch zu zwingen ,punktete mit harten Knien und gut platzierten Ellbogen. Hierbei erkannte man mal wieder, dass Speinger eher im Muay Thai, als im K-1 zuhause ist. Kröhl schaffte es dennoch oft schnell wieder aus dem Clinch hinauszukommen und mit seiner Länge zu punkten. Also siegte er gerechtfertigt nach Punkten.


                                               Sebastian Fritz Hessenmeister

Samstag, 17. Mai 2014

Seid dabei wenn am 14.06.14 die Newcomer zeigen was sie können.


Nubia-Sports Kämpfer erfolgreich auf der Offenen Baden-Württembergische Kinder & Jugend Meisterschaft 2014 der Iska

Fünf  Nubia-Sports Kämpfer traten am 17.05.14 den Weg nach Heidelberg an um auf der offenen Baden-Württembergischen Kinder & Jugend Meisterschaft  der Iska zu kämpfen . Viele von ihnen bestritten ihre ersten Kämpfe .  So konnte man mit dem Erfolg voll zufrieden sein .

Ergebnisse :
Cetiner  Dogan    2.Platz  -75 Kg        Carlo Klippel           3.  Platz -68 kg
Marouan Chatar  2. Platz  - 53 Kg      Muhammed Cetiner 3. Platz   -68 kg
Velhid Sadiki       2. Platz -68 kg        Oguzhan Temel        4. Platz   -65 kg

                                               Herzlichen Glückwunsch Jungs !!!! 


Sonntag, 23. Februar 2014

Alexey Walenwein (Nubia-Sports) erfolgreich auf dem Sunday Fightclub in Mannheim !

Alexey Walenwein (Nubia-Sports) traf diesen Sonntag in Mannheim  auf
Majid Faramarzi (Koi Gym ). Für beide war es ihr erster K-1 Kampf .
Eigentlich wollte es Alexey langsam angehen und sich die Luft einteilen. 
Doch sein Gegner Majid gab direkt Gas . Alexey war so überrascht, das
er sich einen Kopfhaken einfing und kurz wackelte. Jedoch fand er 
schnell wieder in den Kampf und es ging weiter . In der zweiten Runde 
hatte Majid keine Luft mehr. Alexey kam  mit einem Knie zum Körper
durch und schloß mit einem Kopfhaken sauber ab.  Sein Gegner ging 
auf die Bretter  und  wurde ausgezählt . 
Sieger durch KO Runde zwei : Alexey Walenwein (Nubia-Sports).