Mittwoch, 3. Dezember 2014

Muay Thai 4 Kids



Weihnachtsfeier und Winterpause 2014


Vom 20.12.14 bis 04.01.15 bleibt das Nubia-Sports Gym geschlossen.Wir wünschen allen Mitgliedern eine frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015



 Die diesjährige Weihnachtsfeier findet am Samstag dem 06.12.14 ab 19.00 Uhr, in der Pizzeria Piccolo Mondo , Anna-Birle Str.3a in Mainz-Kastel statt.

 

Sonntag, 5. Oktober 2014

Nubia-Sports MMA Trainer David OTT wird deutscher Meister im MMA !

Am 02.10.14  fanden in Rottweil die ersten German Cagefight Championship statt. Die neue Mixfight Veranstaltung versprach hochklassige MMA und K1 Fights, die im Cage ausgetragen wurden. 



Der Nubia-Sports MMA Trainer David Ott machte dort den Haupt und Titelkampf um die Deutsche Meisterschaft nach Version WFMC im Schwergewichts MMA gegen Jürgen Dolch aus Saarbrücken.

David hatte sich auf diesen Kampf genügend vorbereitet und vom ganzen Nubia-Team Unterstützung bekommen. 
So war er mehr als Top Fit und gut eingestellt.
Der Gegner Jürgen Dolch war ein stand Kämpfer wie sein Weltmeister Titel im K-1 schon im vorraus erraten ließ. 
Das passte David Ott ganz gut ,da er im Stand genauso gut wie im Boden arbeiten konnte . Nach der ersten Runde ließ er die Handbremse los und ging aufs Ganze .Nach zwei Body Slamms hatte Jürgen Dolch nichts mehr dagegenzusetzten und gab auf.



Neuer Deutscher Profi Meister im MMA: David Ott Nubia-Sports

Das freut natürlich auch seine Schüler ,die jetzt noch mehr Motivation haben ,es ihrem Trainer gleich zu tun.

                                                       Herzlichen Glückwunsch !!!

 
David Ott und Thilo Schneider



Freitag, 26. September 2014

Nubia-Fight Night 3

Die Nubia-Fight Night war ein voller Erfolg  !!!  
Top Kämpfe, gute Unterhaltung  und eine ausverkaufte Halle,konnten diesen Abend nur gut werden lassen.



Im Vorprogramm starteten die Jugendlichen.

Muhammad Furkan Cetiner Nubia Sports  traf auf  Hicham El-Haji vom Team Assassin  .
Beide Jungs  fingen gut an und schenkten sich nichts . Am Ende des Kampfes ging der Sieg jedoch verdient an
Hicham El-Haji (Team Assassin).



                                                  Sieger Cetin Dogan(Nubia-Sports)

Cetin Dogan  (Nubia Sports)  kämpfte gegen Robin Ouitek vom Boxgymnasium Heidelberg . Die erste Runde verlief ruhig, jedoch in der zweiten Runde fand der Nubia-Kämpfer in den Kampf und ging verdient als Sieger nach Hause.


 Sebastian Fritz  (Nubia Sports) wollte es ihm gleich tun und lieferte sich einen harten Kampf mit Yakup Kösen vom Team Assasin . Ganz knapp, es hätte auch unentschieden ausgehen können, gewann Yakup Kösen vom Team Assasin.

   
Justin Beck (Nubia Sports) traf auf  Dimitri Kling  (Tempel Fightschool).
Obwohl sein Gegner schon erwachsen war, ging  Justin ohne Respekt direkt in den Infight. Er lieferte sich einen guten Kampf, musste aber in der dritten Runde nach einem harten Knie zum Bauch ausgezählt werden.

Nach einer kurzen Pause startete das Hauptprogramm, das durch einen Boxkampf zwischen


Raffaele Vitolo (Nubia-Sports) und  Marco Pasqualotto (Dragons Hall ) eröffnet wurde .
Beide gingen den Kampf ruhig an. Marco gab Gas, traf aber mehr auf die Deckung. Raffaele setzte die klareren Treffer und steigerte sich von Runde zu Runde.
Einstimmiger Punktsieg : Raffaele Vitolo(Nubia-Sports)

Hani Boghos (Nubia-Sports)  traff auf  Paul Behrens (Muay Thai Friedrichsdorf).
Nach Punkten lag Paul Behrens vorne, sodass Hani die Brechstange ansetzte und alles auf ein KO setzte. Dies funktionierte in der dritten Runde auch und Hani Boghos ging als Sieger durch KO aus dem Ring.

Marc Meli (Nubia-Sports)  wollte es ihm gleich tun und besiegte seinen Gegner Morris Parrucha (Muay Thai Friedrichsdorf), der sich die Schulter auskugelte, durch RSC in Runde 1.

 Yannick Holl (Nubia-Sports), der bislang erst 8 Kämpfe bestritt, bekam es mit Julian Beuren (Eragon Gym) zu tun, der schon mehr als 20 Kämpfe hat. Unbeindruckt davon schickte ihn Yannick direkt in der ersten Runde auf die Bretter. In der zweiten tat es ihm Julian gleich und Yannick ging zu Boden. So war die dritte Runde die Entscheidende und beide Kämpfer gaben alles. Punktsieg verdient für Yannick Holl (Nubia-Sports).




                                                 Yannik Holl (Nubia-Sports) Foto Marco Baumann

Andreas Wilkening (Nubia-Sports) bestritt den zweiten Boxkampf des Abends. Mit Omar Al-Nabrawi vom Team Assassin hatte er einen starken Gegner. Die erste Runde musste er an seinen Gegner abgeben. In der zweiten Runde kam er besser in den Kampf und entschied diese für sich. In der dritten und entscheidenen Runde jedoch hatte Omar immer einen Treffer mehr drin. Sodass der Sieg nach einem Super Kampf zurecht an Omar Al-Nabrawi vom Team Assassin ging .



Andrej Demchuk  (Muay Thai Friedrichsdorf) besiegte seinen Gegner Shiprim Potoku (Tempel Fightschool) ganz klar mit 3-0 Kampfrichterstimmen.

Kevin Schütze (Nubia-Sports) traf auf Mohammed el Karzazi (Fight Time). Beides erfahrene Kämpfer, aber Kevin einen Kopf größer. Diese Reichweite nutzte er gekonnt und es gelang Mohammed nur selten, in den Infight zu kommen. Nach der ersten Runde, die Schütze klar gewann, ging es hart weiter. Mohammed wich einem Schlag aus, schritt zur Seite und knickte mit dem Fuß um. Der Fuß wurde sofort dick und Mohammed konnte nicht mehr weiter kämpfen. Somit Sieger durch RSC Runde 2: Kevin Schütze (Nubia-Sports).

 
 
In einem Full Muay Thai Fight standen sich danach Lars Speinger (Nubia-Sports) und Andi Mühlbayer (Muay Thai Karlsruhe) gegenüber. Lars Speinger kämpfte das erste mal eine Gewichtsklasse tiefer und musste das teuer bezahlen. Dadurch, dass er zu viel Gewicht machen musste, hatte er keinerlei Power mehr und verlor klar nach Punkten.

Panagiotis Kokalitsas (Nubia-Sports) verteidigte zwar nicht seinen Titel, zeigte aber, dass man nach einem Jahr Kampfpause immer noch mit ihm rechnen muss und er in dieser Zeit nur noch besser wurde. Er lieferte sich einen knallharten Kampf mit Nuri Kacar von der Tempel Fightschool den  Panagiotis Kokalitsas (Nubia-Sports) als Sieger verließ.

                                           Panagiotis Kokalitsas (Nubia-Sports) Foto Marco Baumann


Es kam zu dem ersten Titelkampf um den  ISKA-ProAM Deutscher Titel / Oriental Rules -65 kg. Engin Top(Nubia-Sports) gegen Herai Amini (Fight Time). Es war der Kampf des Abends.
Engin Top (den Namen sollte man sich merken), auch Mr. Knockout genannt, zeigte gleich, warum er so genannt wird und schoss wahre Salven an Boxkombinationen und Kicks ab. Die Halle tobte. Wer jetzt dachte, er hätte einen leichten Gegner bekommen, sah sich eines besseren belehrt. Herai hielt nicht nur mit, sondern blieb bis zur letzten Runde brandgefährlich. Engin  siegte jedoch jede Runde klar nach Punkten und wurde somit Deutscher Meister der ISKA -65 KG.

                                         Deutscher Meister Engin Top (Nubia-Sports)


Jury Statkevich (Nubia-Sports) gegen Manuel Wagner (Spirit Muay Thai) war der nächste Titelkampf um den ISKA-PROAM Deutschen Titel/Orientel Rules -67 KG. 
Jury fing stark an und nutzte seine Reichweite die ersten zwei Runden gut. Die nächsten Runden jedoch konnte sich Manuel Wagner sichern, sodass es nach der vierten Runde unentschieden stand und die fünfte Runde die Entscheidende sein sollte.
Es war ein hartes Gefecht, das Manuel Wagner als Gewinner verließ.
Somit neuer deutscher Meister -67kg  der ISKA: Manuel Wagner




Alles in allem eine super organisierte Gala, die wie jedes Jahr ausverkauft war und super  Kämpfe zeigte. Thilo Schneider zeigte wieder ein gutes Händchen im Matchmaking und war mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Zitat Thilo Schneider: Wir wollen keine gekauften Kämpfe zeigen, sondern sportliche Kämpfe, die die Zuschauer begeistern und in denen der Bessere gewinnt.

 
 
Nubia Fight Night III
20. September 2014
Bürgerhaus, Mainz-Kostheim

ISKA-ProAM Deutscher Titel / Oriental Rules
Manuel Wagner bes. Jury Statkevich durch Punkte 2-0 (48-47, 48-48, 49-46)

ISKA-ProAM Deutscher Titel / Oriental Rules
Engin Top bes. Herai Amini durch Punkte 3-0 (50-47, 50-47, 49-46)

K-1
Panagiotis Kokalitsas bes. Nuri Kacar durch Punkte 3-0
Andrej Demchuk bes. Shiprim Potoku durch Punkte 3-0
Kevin Schütze bes. Mohammed el Karzazi durch RSC in Runde 2
Yannick Holl bes. Julian Beuren durch Punkte 2-1
Mark Meli bes. Morris Parrucha durch RSC in Runde 1
Jonas Beyer bes. Ugur Sankinc durch Punkte 3-0
Hani Boghos bes. Paul Behrens durch TKO in Runde 3
Dimitri Kling bes. Justin Beck durch TKO in Runde 3
Yakup Kösen bes. Sebastian Fritz durch Punkte 3-0
Cetin Dogan bes. Robin Ouitek durch Punkte 2-0
Hicham El Haji bes. Muhammad Furkan Cetiner durch Punkte 3-0

Muaythai
Andi Mühlbayer bes. Lars Speinger durch Punkte 3-0

Boxen
Omar Al-Nabrawi bes. Andreas Wilkening durch Punkte 3-0
Raffaele Vitolo bes. Marco Pasqualotto durch Punkte 2-1


Sonntag, 14. September 2014


Am 20.09.2014 findet die  dritte Nubia-Fight Night  im  Bürgerhaus Mainz-Kostheim statt.
Es werden zwei deutsche Titelkämpfe ausgetragen.


Nubia-Fighter Jury Statkevich kämpft um die Iska DM  bis 66,6 kg im K-1 gegen Manuel Wagner vom Asia-Sports Gießen .
Jury Statkevich hat sich auf diesen Kampf sehr gut vorbereitet und ist im Moment mehr als Top Fit . Doch wer seinen Gegner kennt ,weiss das Manuel Wagner ein harter Knochen ist und nicht zum verlieren in die Höhle des Löwen kommt.

Engin Top vom Nubia-Sports Gym ist der Newcomer unter den Nubia Fightern der jedoch einen rasanten Aufstieg vorweisen kann . Er  gewann bisher alle seine Kämpfe vorzeitig mit KO so das er sich jetzt den deutschen Titel  der Iska bis 64,9 Kg sichern will. 
Doch hat er mit Herai Amini vom Fight Time Gym Darmstadt einen ebenbürtigen Gegner ,der es ihm nicht leicht machen wird sein Vorhaben umzusetzten.

Wer jetzt denkt ,das wären die einzigen Kämpfe die Spannung versprechen ,  liegt falsch .
Ronald Mugula (Nubia-Sports) der in Uganda ein Super Star ist  bestreitet  einen super Prestige Fight gegen Timo Sayfert vom Boxgymnasium Heidelberg  und auch hier darf mann gespannt sein  wer als Sieger nach Hause geht.

Der Nubia-Sports Trainer  Lars Speinger möchte die Niederlage seines Team Kollegen vom letzten Jahr rächen und wird Andreas Mühlbauer aus Karlruhe das Leben schwer machen .

Panagiotis Kokalitsas(Nubia-Sports) hat den Kampfnamen "The Destroyer " warum wird er am kommen Samstag gegen Nuri Kacar von der Tempel Fight School demonstrieren.

 Nach einem sehr fragwürdigen unentschieden bei seinem letzten Kampf  ist
Andreas Wilkening (Nubia-Sports ) mehr als motiviert ,diesen reinen Box Kampf als Sieger zu verlassen.

Die Fightcard verspricht viele gute und packende Kämpfe .
Den jeder Kämpfer will den Sieg mit nach Hause nehmen.




 





 Bürgerhaus Mainz-Kostheim
Herrenstraße 17 / Winterstraße 20
55246 Mainz-Kostheim
                           Einlass:16.30 Uhr         Vorprogramm : 17.00  Uhr  - Hauptprogramm : 18.00 Uhr

Dies ist noch nicht die Reihenfolge der Kämpfe  Änderungen jederzeit möglich 

1.       Raffaele Vitolo  (Nubia Sports)     Boxen -76,6  kg 3x2 Min      Marco Pasqualotto (Dragons Hall) 

2.       Muhammad Furkan Cetiner (Nubia Sports) Jugend  K-1 66kg   3x2 Min  Faycal El-Kadoury (Assasin Offenbach)

3.       Cetin Dogan  (Nubia Sports) 17J. Jugend  C-72   kg K-1  3x2 Min Robin Ouitek 17 J.(Boxgymnasium Heidelberg)


4.       Justin Beck 17 J. (Nubia Sports)     Jugend     K-1 C -75,- kg  3x2Min  Dimitri Kling  (Tempel Fightschool)

5.       Sebastian Fritz 16 J. (Nubia Sports)  Jugend  K-1 -60 kg   3x2 Min   Yakup Kösen 15 J(Assasin Offenbach)

6.       Hanni Boghos   (Nubia Sports)     K-1  77 kg  3x2 Min   Paul Behrens(Hapkido Friedrichsdorf)


7.       Ugur Sankinc (Eragon Gym)    K-1  -72,5 kg 3x2 Min  Andy Schedelek      
                                                                                           (Boxgymnasium Heidelberg)

8.       Mark Meli (Nubia-Sports)      K-1 -78 Kg 3x2 Min  Morris Parrucha (Hapkido Friedrichsdorf)

9.       Vulnet Ahmeti (Nubia-Sports)        -70 kg  3x2 Min   Ibrahim el Dor (Black Scorpions)

10.   Andrej Demchuk (Hapkido Friedrichsdorf)   - 81kg MTBD  3x2 Min  Maique    ( Koi Gym )

11.   Yannick Holl (Nubia Sports)                K-1- 81kg 3x3 Min     Julian Beuren (Eragon Gym)

12.   Kevin Schütze (Nubia-Sports)        K-1 -91kg  3x3 Min   Mohammed el Karazi ( Fight Time  ) 
       
13.   Andreas Wilkening (Nubia Sports)  Boxen  -91 kg 3x2 Min Omar Al-Nabrawi  (Assasin Offenbach)


14.    Panagiotis Kokalitsas (Nubia Sports)   -69 kg  3x3 Min Nuri Kacar ( Tempel Fight School)

15.   Lars Speinger (Nubia-Sports)     Muay Thai  -75 kg 5x2 Min   Andi Mühlbayer  (Muay Thai Club Karlsruhe)

16.   Engin Top (Nubia-Sports)   Iska     DM - 65 kg  K-1 5x2 Min   Herai Amini (Fight Time)

17.   Jury Statkevich  (Nubia Sports)  Iska DM  -67 kg K-1 5x2 Min  Manuel Wagner (Asia-Sports Gießen)   
       
18.     Ronald Mugula (Nubia Sports)    K-1 -69 kg 3x3 Min   Timo Sayfert  (Boxgymnasium Heidelberg)